Erstellt am 06.04.2016
Geändert am 06.04.2016
Homepage Rückfragen
 

Homepage

Impressum


A. Reichert: Versuche mit einem LED-Nachtlicht

Trennzeichen

Nachtlicht Nachtlicht/Taschenlampe Taschenlampe
LED-Nachtlicht LED-Nachtlicht/
Taschenlampe
LED-Taschenlampe
 
Versuche mit einem LED-Nachtlicht

LEDs erobern zurzeit den Markt als Lichtquellen in vielen Lebensbereichen, etwa im Haushalt, in den Fahrzeugen und in der Unterhaltungselektronik. Viele Gründe sprechen dafür. Sie haben eine höhere Lichtausbeute als Energiesparlampen und Glühbirnen und leuchten in allen Regenbogenfarben bis hin zu Ultraviolett UV und Infrarot IR. Außerdem sind sie sehr langlebig, robust und fast punktförmig. Sie können mit ungefährlichen, niedrigen Spannungen betrieben werden. Man kann sie zu farbigen Flächenmustern zusammenschalten. Alle diese Punkte machen sie zu idealen Lichtquellen für den Optikunterricht.
In einem großen Discounter habe ich vor ein paar Wochen eine LED-Leuchte gefunden, die man zugleich als Nachtlicht und als Taschenlampe benutzen kann. Sie enthält einen Lithiumionenakku, der induktiv mit hochfrequenter Wechselspannung geladen wird. Als Leuchtmittel besitzt sie eine LED-Matrix aus drei Fünferreihen. Mit ihr kann man zahlreiche Schülerversuche aus den Bereichen Elektrik und Optik durchführen, wenn man sich ein paar Zusatzgeräte selbst baut. Wie man dabei vorgeht, erfahren Sie in diesem Skript.

Viel Spaß beim Lesen und Experimentieren.

Trennzeichen


 

Homepage

Impressum

Erstellt am 06.04.2016
Geändert am 06.04.2016
Homepage Rückfragen