Erstellt am 01.02.2015
Geändert am 01.02.2015
Homepage Rückfragen
 

Homepage

Impressum


A. Reichert: Energiespeicher

Trennzeichen

Goldcap Batterien Holzstapel
Energiespeicher

"Ohne Moos nichts los", heißt ein Wahlspruch, wenns ums Geld geht. In der modernen Industriegesellschaft müsste er lauten: "Ohne Energie nichts los." Ihr Energiehunger in Sachen Mobilität, Kommunikation, Wohnungskomfort und Beleuchtung ist unsersättlich. In frühindustrieller Zeit trieb ein Gebirgsbach mit einer Gesamtleistung von gerade mal knapp 400 kW zahlreiche Mühlen und Hammerwerke an. Heute besitzen vier moderne Mittelklassewagen die gleiche Leistung. Und dennoch ließe sich der enorme Energiebedarf der Menschheit ohne Probleme decken, wenn man die von der Sonne rund um die Uhr auf die Erde abgestrahlte Energie nur zu einem Bruchteil nutzen könnte. Allerdings ist der Energiestrom der Sonne auf unseren grünen Planeten nicht konstant, sondern unterliegt starken zeitlichen und örtlichen Schwankungen. Daher hat die Natur wirksame Mechanismen entwickelt, Energie für Notzeiten, etwa in der Nacht oder im Winter, zwischen zu speichern. Von diesen von der Natur angelegten Speichern lebt unsere moderen Gesellschaft vor allem. Allerdings sind sie irgendwann erschöpft. Daher ist es eine vordringliche Aufgabe, alternative Energiespeicher zu entwickeln. Welche Möglichkeiten sich bieten wird in diesem Skript aufgezeigt.

Viel Spaß beim Lesen.

Trennzeichen


 

Homepage

Impressum

Erstellt am 01.02.2015
Geändert am 01.02.2015
Homepage Rückfragen