Erstellt am 23.07.2007
Geändert am 17.10.2014
Homepage Rückfragen
 

Homepage

Impressum


A. Reichert: Galvanische Elemente

Trennzeichen

Zitronenbatterie Batterien Weidezaunbatterie
Galvanische Elemente

Ohne elektrischen Strom funktioniert in unserer modernen Welt fast nichts mehr. Da sie außerdem immer mobiler wird, sei es im Verkehrwesen oder in der Kommunikationstechnik, werden ständig neue, leitungsstärkere, mobile Stromquellen benötigt. Denn ein Smartphone, ein Hörgerät, einen Herzschrittmacher oder ein Elektroauto kann man nicht permament über ein Kabel betreiben. Das Thema Batterien und Akkus gwinnt daher zunehmend an Bedeutung. Dementsprechend groß ist das Interesse seitens der Schüler. In diesem Skript habe ich mein Unterrichtskonzept zum Thema zusammengestellt, das ich seit mehr als dreißig Jahren in zahlreichen Leistungs- und Grundkursen erprobt habe. Es behandelt sowohl die theoretischen Grundlagen zahlreicher moderner galvanischer Elemente, als auch Experimente zum Thema.
Aus einer Zitrone oder einem Apfel kann man eine Batterie bauen und damit eine LED zum Leuchten bringen, einen kleinen Motor oder eine einfache Digitaluhr betreiben. Auch viele andere handelsübliche Batterien und Akkus lassen sich mit einfachen Mitteln aus der Chemiesammlung nachbauen. Meist überprüft man ihre Spannung mit einem Voltmeter. Aber für Schüler motivierender ist es, wenn man mit dem Aufbau ein kleines elektrisches Gerät betreiben kann. In diesem Beitrag wird gezeigt, wie man einen einfachen Batterietester mit etwas Batelerfahrung selbst bauen kann.

Viel Spaß beim Lesen und Experimentieren.

Trennzeichen


 

Homepage

Impressum

Erstellt am 23.07.2007
Geändert am 17.10.2014
Homepage Rückfragen